Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 825 Datum: 22.08.2019, 17:46 Uhr - Sachsen | Landkreis Zwickau

Schwerer Crash in Lichtenstein: Mehrere Verletzte bei Frontalcrash, 3 Erwachsene und 2 Kinder zum Teil schwer verletzt, Skoda und Ford kollidieren auf Landstraße, Feuerwehr im Einsatz

Kameraden müssen auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel binden, Stundenlange Sperrung der Straße

Bei einem Verkehrsunfall auf der Äußeren Zwickauer Straße in Lichtenstein, sind laut ersten Informationen zu Folge 5 Personen zum Teil schwer verletzt worden. Darunter befinden sich auch 2 Kinder. Gegen 16:00 Uhr kollidierten in Höhe des Ortsausganges ein Skoda und ein Ford. Umgehend wurden mehrere Rettungswagen, Notarzt, Polizei, Feuerwehr und der organisatorische ... (weiterlesen)

NEWSID: 824 Datum: 19.08.2019, 21:58 Uhr - Sachsen | Landkreis Zwickau

Schwerer LKW Unfall auf der A4: Mit Neuwagen beladener Sattelzug kippt um und blockiert gesamte Autobahn, 4 Stunden Sperrung, Hoher Sachschaden von ca. 500.000 Euro

Fahrer bei dem Unfall leicht verletzt, Feuerwehr muss Betriebsmittel binden, Berung des LKW dauert bis tief in die Nacht hinein

Schwerer LKW Unfall am Montagabend gegen 18:15 Uhr auf der A4 Fahrtrichtung Erfurt, zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal. Der Fahrer eines Sattelzuges war am Montagabend auf der A4 in Fahrtrichtung Erfurt unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal zum Überholen eines anderen LKW ansetzte. Während dem Überholvorgang, schaukelte sich der mit Neuwagen geladene Sattelzug auf und stürzte um. Quer zur Fahrbahn kam der Sattelzug zum Liegen und blockierte alle Fahrspuren. Eine Vollsperrung der Autobahn war unumgänglich. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Dieser konnte sich selbst aus seinem Führerhaus befreien. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus ... (weiterlesen)

NEWSID: 823 Datum: 18.08.2019, 23:24 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Starke Gewitter in Sachsen: Blitzshow und heftiger Starkregen Sonntagnacht im Erzgebirge, Autos kämpfen gegen Starkregen und geringer Sicht

Vereinzelte Sturmschäden nach nächtlichem Gewitter, Wolkenblitze am Nachthimmel

Starke Gewitter und Unwetter zogen am Sonntag über Deutschland hinweg. Nachdem es mit über 30 °C gegenüber den letzten Tagen noch einmal heiß wurde, wurde am Abend die Hitze zügig beendet. Heftige Gewitter und Unwetter zogen auf und beeinflussten Süd- und Ostdeutschland. Gegen 22 Uhr sind diese auch im Erzgebirge angekommen. Bei Annaberg-Buchholz blitzte es in den Wolken teilweise im Sekundentakt. Wenn auch die Gewitter etwas schwächer waren, brachten diese noch heftige Sturmböen, Starkregen mit sich. Vereinzelt lagen größere Äste auf Gehwegen. Auf den Straßen herrschte geringe Sicht durch den Starkregen und Aquaplaninggefahr. Die Schäden hielten sich im Erzgebirge in Grenzen. (weiterlesen)

NEWSID: 822 Datum: 18.08.2019, 20:52 Uhr - Deutschland, Bayern | Lkr. Garmisch-Partenkirchen

Herrlicher Sonnenuntergang im Süden - Badegäste genießen die goldigen Farbenspiele im See und am Himmel

Kaiserwetter im Süden - 26 Grad Celsius bei Sonnenuntergang - tagsüber rund 31 Grad Celsius

In Oberbayern herrschte heute Kaiserwetter. Bis in den Abend hinein kamen Badegäste zum Staffelsee um einserseits sich noch im See zu erfrischen und andererseits den Sonnenuntergang zu genießen. Kurz nach halb neun ging die Sonne dann endgültig unter. Davor konnten die Gäste noch das Farbenspiel am Himmel und die Spiegelungen im See verfolgen. In allen verschiedenen ... (weiterlesen)

NEWSID: 821 Datum: 12.08.2019, 11:25 Uhr - Österreich | Tirol

Schwere Unwetter in Tirol: vermutlich Tornado richtet starke Schäden in Ortschaft an, abgedeckte Wohnhäuser und Ställe, Feuerwehr im Dauereinsatz, komplette Dächer liegen am Boden

Feuerwehr muss Wohnhäuser notdürftig vor weiteren Regen sichern, Unwetter von Norditalien bis nach Bayern

Kräftige Unwetter zogen am Sonntagabend und in den Nachtstunden auch über Tirol hinweg. Betroffen war die Region Imst. Im Ort Mieming, direkt an der deutschen Grenze in Höhe der Zugspitze, ist die Rede von einem Tornado. Orkanböen deckten an zwei Häusern die Dächer ab. Auch zwei Ställe wurden arg beschädigt, zahlreiche Bäume knickten um. Wie ... (weiterlesen)