Aktuelle Nachrichten

NEWSID: 1525 Datum: 22.03.2021, 09:59 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Eltern blockieren Landratsamt wegen Schulschließung: 500 Eltern pfiffen lautstark mit Plakaten direkt vor dem Landratsamt Erzgebirgskreis, Landrat schloss sich im Landratsamt ein, Kinder brüllen „macht die Schulen auf“, umfangreiche O-Töne von Eltern und Kindern

Hunderte Eltern blockieren Eingang zum Landratsamt, Kinder und Mütter mit Plakaten und lautstarken Protest in Aktion

Nach den Elternprotesten am Wochenende: https://extremwetter.tv/news/1519 ging der Elternprotest am Montag weiter. Über den sozialen Netzwerken wurde aufgerufen sich vorm Landratsamt Erzgebirgskreis in Annaberg-Buchholz zu treffen. Dem kamen auch knapp 500 Eltern, Mütter oder Väter mit ihren Kindern nach. Mit Pfiffen protestierte man lautstark, forderte zur Öffnung der Schulen auf. Viele Eltern erwarteten eine Stellungnahme von Landrat Frank Vogel. Er befürworte die Meinung der Eltern, doch anstatt sich den Menschen zu zeigen, schloss er kurzerhand das Landratsamt zu. Die Leute schrien zudem „komm raus“! und meinten hier den Landrat des Erzgebirgskreises. Zahlreiche Mütter sind verärgert, haben Angst um ihre Kinder und den Folgen einer ... (weiterlesen)

NEWSID: 1524 Datum: 21.03.2021, 17:20 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Erneute Corona-Kundgebung im Erzgebirge: Motto: „Lockdown beenden!“ Schulen und Kitas öffnen!“, erst am Samstag eskalierte eine Versammlung in Aue

Erneute Versammlung, diesmal in Schwarzenberg, gegen Coronamaßnahmen und Schulschließungen

Zu einer Kundgebung um 15 Uhr zum Sonntag hatte die AfD auf dem Festplatz aufgerufen. Die Kundgebung stand unter dem Motto „Lockdown beenden!“ Schulen und Kitas öffnen!“. Zirka 200 Personen folgten den Aufruf. Neben mehreren Rednern ergriff auch die Ärztin Gerlind Läger das Mikrofon. Laut ersten Informationen der Polizei gab es keine Vorkommnisse. Erst ... (weiterlesen)

NEWSID: 1523 Datum: 21.03.2021, 16:01 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Schulschließung – massiver Protest der Eltern in Sachsen: Unbekannte malen riesigen Schriftzug „Kinder haben Rechte!“ im Schnee, Drohnenaufnahmen zeigen riesigen Schriftzug im Schnee

Protest sieht man auch vom erzgebirgischen Ort Lößnitz aus, Elternprotest hält an, Demos am Montag angekündigt

Nach der angekündigten Schulschließung ist der Protest der Eltern weiterhin massiv hoch. Nachdem gestern zahlreiche Kinderschuhe an den Rathäusern abgestellt wurden ( https://extremwetter.tv/news/1519 ) hält auch heute der Protest an. Unbekannte haben in einem schneebedeckten Feld einen riesigen Schriftzug „Kinder haben Rechte!“ gezeichnet. Vermutlich ... (weiterlesen)

NEWSID: 1522 Datum: 21.03.2021, 15:42 Uhr - Sachsen | Stadt Görlitz

Polen seit Mitternacht Coronahochrisikogebiet: Einreise wird negativer PCR Test benötigt, Zugverkehr nach Polen eingestellt (on tape), noch keine Einreisekontrollen am Sonntag

Pendler müssen sich nunmehr 2 mal wöchentlich testen lassen, einfache Einreisen über Fußgängerbrücke in Görlitz ist bald nicht mehr möglich

Polen gehört seit Sonntag zum Hochrisikogebiet. Damit verbunden sind nun verschärfte Einreisekontrollen an den Grenzen. Für die Einreise nach Deutschland ist nunmehr ein negativer PCR Test nötig. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein. Pendler müssen sich zudem zweimal wöchentlich testen. Auch die Länderbahn trilex hat ihren Verkehr nach ... (weiterlesen)

NEWSID: 1521 Datum: 20.03.2021, 18:56 Uhr - Sachsen | Landkreis Erzgebirgskreis

Coronaversammlung im Erzgebirge eskaliert: Menschen durchbrechen Absperrzäune, NPD-Stefan Hartung stachelt Menge an, Versammlung abgebrochen, Menschenmassen demonstrieren trotz Verbot, Polizei völlig unterbesetzt und machtlos

Über 1.000 Menschen legen Aue lahm und demonstrieren durch Aue, Polizei kann nur mitlaufen, viel zu wenig Beamte im Einsatz

Eine angemeldete Coronaversammlung im erzgebirgischen Aue eskalierte kurz nach ihrem Beginn. Was war passiert: Die Versammlung wurde nur mit maximal 350 Teilnehmern genehmigt. Das Versammlungsgelände abgezäunt. Die Polizei kontrollierte den Einlass. Nachdem die Anzahl erreicht wurde, versammelten sich die Menschen außerhalb des Geländes. Kurz nachdem der erzgebirgische rechtsgesinnte Stefan Hartung mit seiner Rede begann, eskalierte die Situation das erste Mal. Er stachelte die Menge an, sich nicht länger hinter den Zäunen einsperren zu lassen. Einige Menschen sprangen über den Zäunen. Die Versammlung wurde von der Polizei abgebrochen. Die Menschentraube fing an zu laufen. Quer durch Aue ging es. Die Polizei war machtlos, völlig unterbesetzt ... (weiterlesen)