NEWSID: 1136
Datum: 28.07.2020 - 20:31 Uhr | Österreich

Unwetterfront fegt über Bayern und Österreich: Sturmschäden in Kuhl bei Salzburg, Tunnel auf der Tauernautobahn durch Unwetter mit Störungen, Naturschauspiel nach den Unwettern

Mammatuswolken in ungewöhnlicher Intensität an der Gewitterückseite zu sehen

Unwetterfront fegt über Bayern und Österreich: Sturmschäden in Kuhl bei Salzburg, Tunnel auf der Tauernautobahn durch Unwetter mit Störungen, Naturschauspiel nach den Unwettern: Mammatuswolken in ungewöhnlicher Intensität an der Gewitterückseite zu sehen

Datum: 28.07.2020 - 20:31 Uhr
Ort: Kuhl bei Gölling an der Salzach / Österreich / Salzburger Land

Eine heftige Unwetterfront zog in den Abendstunden vor allem über Südostbayern und die Gegend um Salzburg hinweg. Nach fast 33 °C entwickelten sich Gewitter in den Alpen und zogen ostwärts. Besonders heftig traf es die Tauernautobahn und die Ortschaft Kuhl. Die Tunnel auf der A 10 verzeichneten Störungen, auf der Autobahn herrschte Aquaplaning. Sturmschäden gab es in der Ortschaft Kuhl. Die Feuerwehr ist im Einsatz gewesen. Ein besonderes Naturschauspiel gab es nach Abzug der Gewitter. Intensive Mammatuswolken zeigten sich rückseitig. So intensiv sind sie in Deutschland relativ selten. Mit den Gewittern endete auch das Hitzeintermezzo, der Sommer bleibt jedoch

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • Unwetteraufzug
  • extremer Starkregen
  • Aquaplaning
  • Störungen Tunnel A 10
  • Starkregen Ortschaft
  • Schirme vom Sturm verweht
  • Baum umgestürzt
  • Mammatuswolken
  • Schnittbilder

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.