NEWSID: 1154
Datum: 10.08.2020 - 11:53 Uhr | Sachsen

Heftiger Unfall A 72: seit den Morgenstunden liegen die Nerven blank, erst Bauarbeiten und dann heftiger Auffahrunfall sorgen für kilometerlangen Stau auf der A 72, Subaru kracht ungebremst in VW

Feuerwehr kam zum Einsatz, nach Stau durch Bauarbeiten nun noch Stau durch den Unfall, bis zu 10 Km Stau

Heftiger Unfall A 72: seit den Morgenstunden liegen die Nerven blank, erst Bauarbeiten und dann heftiger Auffahrunfall sorgen für kilometerlangen Stau auf der A 72, Subaru kracht ungebremst in VW: Feuerwehr kam zum Einsatz, nach Stau durch Bauarbeiten nun noch Stau durch den Unfall, bis zu 10 Km Stau

Datum: 10.08.2020 - 11:53 Uhr
Ort: A 72, Stollberg / Sachsen / Landkreis Erzgebirgskreis

Die Nerven liegen bei den Autofahrern auf der A 72 zwischen Zwickau und Chemnitz seit den Morgenstunden blank. Seit dem Morgen finden Bauarbeiten Höhe Rastplatz Neukirchener Wald statt, die Fahrspur wurde auf einen Fahrstreifen verengt. Es entwickelte sich ein kilometerlanger Stau. Gegen 11:15 Uhr übersah ein Subaru Fahrer zwischen den Abfahrten Stollberg-West und Stollberg-Nord in Fahrtrichtung Leipzig das Stauende und krachte nahezu ungebremst in das Heck eines VW. Die Feuerwehren aus Neuwürschnitz und Stollberg kamen zum Einsatz. Mit 20 Kameraden sicherten sich die Fahrbahn ab und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. Öl lief auch in den Gully, sodass der Korb des Gullys gesäubert werden musste. Der Verkehr wurde zudem auf dem Standstreifen an die Unfallstelle vorbei geleitet. Insgesamt 4 Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Einige von ihnen konnten ambulant behandelt werden. Der Stau wuchs in Folge des Unfalls weiter an und Betrug teilweise über 10 Kilometer.

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • Feuerwehr auf Anfahrt
  • Feuerwehr am Arbeiten
  • Rettungsdienst vor Ort
  • Polizei regelt Verkehr
  • Feuerwehr nimmt Öl auf
  • Feuerwehr hebt Gully heraus
  • Blick auf VW und Subaru
  • mehrere Rettungswagen vor Ort
  • Verkehr rollt über Standstreifen
  • Schnittbilder

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.