NEWSID: 1255
Datum: 12.11.2020 - 21:05 Uhr | Sachsen

Droht Sachsen eine Ausgangssperre: nach massiven Neuinfektionen spricht Landrat von Ausgehsperre ab 21 Uhr: „Ich als Landrat habe kein Problem damit, wir können die Ausgangssperre ab 21 Uhr einführen.“

Landräte beraten sich am Samstag mit Ministerpräsident und Frau Köpping über einer Ausgangssperre, Auszug aus der Pressekonferenz

Droht Sachsen eine Ausgangssperre: nach massiven Neuinfektionen spricht Landrat von Ausgehsperre ab 21 Uhr: „Ich als Landrat habe kein Problem damit, wir können die Ausgangssperre ab 21 Uhr einführen.“: Landräte beraten sich am Samstag mit Ministerpräsident und Frau Köpping über einer Ausgangssperre, Auszug aus der Pressekonferenz

Datum: 12.11.2020 - 21:05 Uhr
Ort: Annaberg-Buchholz / Sachsen / Landkreis Erzgebirgskreis

Droht Sachsen eine Ausgangssperre? Nach der heutigen Pressekonferenz in einem der am meisten betroffenen Coronaneuinfektionen plädiert der Landrat deutlich dafür. Was ist geschehen: Zur heutigen Pressekonferenz stellt ein Bürger per E-Mail die Frage, ob der Landrat, Herr Frank Vogel, zur Eindämmung der Coronaneuinfektionen nicht eine Ausgangssperre verfügen könnte. Für Landrat Frank Vogel eindeutig: „Ich habe heute der Ministerin gesagt, wir werden die Sache am Wochenende erörtern, ich bin durchaus dafür eine Ausgangssperre ab 21 Uhr einzuführen. Ich habe überhaupt kein Problem damit, aber es hat wenig Sinn für den Erzgebirgskreis zu tun, wenn dann sollte man das generell auch für die Betroffenheit anderer tun.“ Das würde bedeuten: Ein Spaziergang am Abend durch Annaberg ab 21 Uhr verboten. Das Gassi gehen mit dem Hund ab 21 Uhr verboten. Da stellt sich die Frage, ob eine Ausgangssperre überhaupt Sinn macht. Denn ab 21 Uhr hat die Mehrzahl der Geschäfte eh geschlossen, nur noch Tankstellen haben ggf. geöffnet, Kneipen und Gaststätten haben eh seit über eine Woche geschlossen. Es wird hitzig am Samstag.

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Unsere O-Töne
Frank Vogel – Landrat Erzgebirgskreis: „Viele Bürger schicken mir eine Mail...ich frage gerne zurück, was würden sie denn vorschlagen, was wir verändern sollen...Wir haben uns gestern beraten, wenn sollen es immer Maßnahmen sein, die sachsenweit greifen. Ich bin später gekommen, weil ich noch ein Telefonat mit Frau Köpping hatte...Mir hat gestern Abend ein Bürger geschrieben, ich sollte etwas tun. Er fordert die Ausgangssperre ab 21 Uhr. Ich habe heute Frau Köpping gesagt, ich als Landrat Frank Vogel habe damit kein Problem. Wir können die Ausgangssperre ab 21 Uhr einführen. Die Einzelhandelsgeschäfte haben zu. Tankstellen haben zu. Nach 21 Uhr sind nach meiner Erfahrung, nicht mehr die großen Massen unterwegs. Realistisch betrachtet müsste man eine generelle Ausgangssperre veranlassen. Ich glaube, dass das keiner will. Ich habe heute der Ministerin gesagt, wir werden die Sache am Wochenende erörtern, ich bin durchaus dafür eine Ausgangssperre ab 21 Uhr einzuführen. Ich habe überhaupt kein Problem damit, aber es hat wenig Sinn für den Erzgebirgskreis zu tun, wenn dann sollte man das generell auch für die Betroffenheit anderer tun.“

    Unsere Bilder
  • Pressekonferenz
  • Landrat Frank Vogel PK Detail
  • Blick auf Annaberg-Buchholz mit St. Annen Kirche
  • Blick auf Landratsamt Erzgebirgskreis
  • Blick auf Büro vom Landrat
  • Schutzteich Annaberg-Buchholz: Menschen gehen Gassi
  • Pärchen am Schutzteich
  • Blick auf Gassen von Annaberg-Buchholz
  • Annaberger Markt
  • Einkaufsstraße Annaberg
  • Uhr Rathaus Annaberg
  • Schnittbilder
    Vorschauvideo

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.