NEWSID: 1267
Datum: 21.11.2020 - 17:05 Uhr | Sachsen

Erneut Querdenkerdemo in Leipzig: Hetzjagden gegen Neonazis, Schlagstockeinsatz gegen Antifa, Pfeffersprayeinsatz gegen Hooligans - Antifa bedrängt Trumpfan, Auseinandersetzungen in Leipzig, Hunderte Beamte im Einsatz, zahlreiche Wasserwerfer und Räumpanzer in Bereitstellung

Nach Eskalation am 07. November nun massiver Polizeipräsenz in Leipzig, , Absperrgitter wurden aufgebaut, Polizei lotst Querdenkerteilnehmer zum Versammlungsplatz

Erneut Querdenkerdemo in Leipzig: Hetzjagden gegen Neonazis, Schlagstockeinsatz gegen Antifa, Pfeffersprayeinsatz gegen Hooligans - Antifa bedrängt Trumpfan, Auseinandersetzungen in Leipzig, Hunderte Beamte im Einsatz, zahlreiche Wasserwerfer und Räumpanzer in Bereitstellung: Nach Eskalation am 07. November nun massiver Polizeipräsenz in Leipzig, , Absperrgitter wurden aufgebaut, Polizei lotst Querdenkerteilnehmer zum Versammlungsplatz

Datum: 21.11.2020 - 17:05 Uhr
Ort: Leipzig / Sachsen / Stadt Leipzig

Update 17:00 Uhr (Teil3+Teil4):
- (Teil3)
Neonazis und Hooligans laufen vom Hauptbahnhof an der großen Linkendemo am Augustusplatz vorbei. Dabei kommt es zu Hetzjagten. Neonazis flüchten, die Polizei setzt massiven Schlagstockeinsatz ein. Teilweise verschanzen sich die Hooligans in den Seitengassen (on tape). Wasserwerfer wurden in Stellung gebracht.

(Teil4 )
Pfeffersprayeinsatz am Hauptbahnhof gegen gewaltbereite Neonazis. Querdenkerdemo wurde von der Antifa in der Großen Fleischergasse eingekesselt.


- Update 14:30 Uhr (Teil2):
Die Lage in Leipzig bleibt angespannt. Immer mehr Demonstranten befüllen den Querdenkerplatz, teils wurden auch Hooligans aus der rechten Szene gesichtet. Ein Trumpfan wurde von Teilnehmern aus der linken Szene bedrängt. Ein Neonazi wurde ebenfalls von linken Teilnehmern bedrängt und geschlagen. Die Polizei erhöht ihre Kräfte um der Querdenkerdemo.

Nach gut zwei Wochen steht Leipzig wieder ein Demotag bevor. Wieder sind es die Querdenker, die in Leipzig sich versammeln. Zahlreiche Gegendemos wurden angekündigt. Die Polizei will nach der Gewalteskalation vom 07. November heute massiv gegen wütende Demonstranten vor gehen. Dazu wurden zahlreiche Absperrgitter aufgebaut. Außerdem geht die Polizei konsequent gegen Störenfriede vor. Hunderte Polizisten aus zahlreichen Bundesländern sind im Einsatz. Ebenso zahlreiche Wasserwerfer und Räumpanzer. Erste Querdenkerdemoteilnehmer treffen ein und werden von der Polizei zum Versammlungsplatz gelotst. Redaktioneller Hinweis: Wir aktualisieren entsprechend.

© extremwetter.tv / Bernd März
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • Neue Bilder: siehe Update!
  • Polizisten in Bereitstellung
  • Wasserwerfer und Räumpanzer in Bereitstellung
  • Absperrgitter und Polizei
  • Auto mit Farbe beschmiert
  • riesiges Polizeiaufgebot
  • Schnittbilder

Bestellen Sie unser TV-Material unter +49 (0) 172 6346490

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.